Sport im Winter ist gesund, hält fit und macht Spaß – besonders mit Kindern.
iStock/Imgorthand
Symbolbild

Ob allein, mit Freunden oder mit der Familie: Sport im Winter hebt die Laune, ist gesund und hält fit. Wie der Einstieg gelingt und worauf man achten sollte.

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken. Doch das ist kein Grund, den ganzen Tag auf der Couch oder vorm Computer zur verbringen. Im Gegenteil: Wer auch im Winter regelmäßig Sport macht, tut Gesundheit und Stimmung viel Gutes.

Wenn wir uns bewegen, schüttet der Körper Glückshormone aus. Auch unsere Abwehr bringen wir durch Sport im Freien auf Trab. Zudem lässt sich dadurch das Risiko für Bluthochdruck, Infarkte und Diabetes senken.

Wer es schafft, auch im Herbst und Winter jeden Tag etwa eine Stunde draußen zu sein, bekommt selbst an trüben Tagen genug Licht, um der Winterdepression entgegenzuwirken. Obendrein tanken wir Sauerstoff, der uns energiegeladener macht. Je nach Sportart trainieren wir zudem Körpergefühl, Koordination und Gleichgewicht, wobei der Spaß natürlich auch nicht zu kurz kommt.

10 Tipps: Start in die Wintersportsaison

Egal, ob Skifahren, Rodeln oder Joggen im Winter: Damit Sport in der kalten Jahreszeit dauerhaft Spaß macht und man sich nicht erkältet oder gar verletzt, hier zehn Tipps für Einsteiger:(Liste))

  1. Aufwärmen und dehnen: Vor der ersten Abfahrt oder der ersten Schlittschuhrunde ist es sinnvoll, sich aufzuwärmen und zu dehnen. So sinkt das Verletzungsrisiko. Ein paar Hampelmänner, ein bisschen auf der Stelle hüpfen oder einige Runden Fangen spielen bringt nicht nur den Kreislauf auf Touren, sondern auch die Muskeln und Gelenke auf Betriebstemperatur. Welche Dehnübungen nützlich sind, hängt von den jeweiligen Bewegungen ab. Vergessen Sie auch nach dem Sport nicht, sich zu dehnen.
  2. Sonnenschutz auftragen: Wenn eine weiße Schneelandschaft das Sonnenlicht reflektiert, ist die UV-Strahlung besonders hoch. Cremen Sie sich und ihre Kinder also ordentlich mit Sonnencreme ein – mindestens Lichtschutzfaktor 50. Auch die Lippen brauchen Sonnenschutz. Bei uns in Ihrer Apotheke beraten wir Sie gern zu passenden Produkten speziell für Wintersportler. Vergessen Sie auch eine Sonnenbrille nicht, um Ihre Augen vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen.
  3. Richtige Hautpflege: Wenn es kalt ist, produzieren die Talgdrüsen in der Haut weniger Fett. Die Haut verliert an Feuchtigkeit und trocknet aus. Sie benötigt im Winter daher eine besonders intensive Pflege, etwa rückfettende Cremes mit Linolsäure. Öl-in-Wasser-Salben mit Bienenwachs aus Ihrer Apotheke bilden einen sehr guten Kälteschutz – auch bei Minusgraden.
  4. Nicht übertreiben: Gerade im Winter gilt: Etwa zwei bis drei Mal wöchentlich Sport machen ist ausreichend. Dann hat der Körper genug Ruhe, um sich zu erholen. Um die Abwehrkräfte zu stärken, ist es außerdem sinnvoll, sich nicht völlig auszupowern. Moderate Bewegung reicht aus.
  5. Training langsam steigern: Wollen Sie gezielt trainieren, setzen Sie sich konkrete Ziele und steigern Sie die Leistung kontinuierlich. Das ist effektiver, als direkt zu Beginn überfordert die Lust zu verlieren oder sich eine Verletzung zuzuziehen. Gerade zu Beginn der Wintersaison muss sich der Körper an die frostigen Temperaturen und die vielleicht ungewohnte Belastung gewöhnen. Das Training fällt zudem mit einem Sportpartner oft leichter.
  6. Angemessen kleiden: Vor allem im Winter  ist es ratsam, Funktionskleidung zu tragen. Sie trocknet schnell, wenn man ins Schwitzen gerät. Außerdem sind die Kleidungsstücke in der Regel wind- und wasserabweisend. Damit Sie auch in der Dämmerung gesehen werden, sind helle und reflektierende Materialien gut. Thermounterwäsche hilft gegen eisige Kälte. Nicht geeignet sind hingegen dicke Baumwollstoffe. Eine Mütze ist Pflicht – es gibt spezielle Hauben beziehungsweise dünne Modelle, die auch unter einen Helm passen. Handschuhe und Schal sind je nach Temperaturempfinden ebenfalls sinnvoll.
  7. Auskühlen vermeiden: Sind die Klamotten nass oder klamm, sollten Sie sie so schnell wie möglich wechseln. Auch ein zweites Paar Socken im Gepäck zu haben ist sinnvoll. Vorsicht auch vor Zugluft, sonst droht schnell eine Erkältung.
  8. Richtige Ausrüstung: Achten Sie darauf, sich selbst zu schützen. Ob Skihelm, Rückenprotektor oder Knieschoner: Je nach Sportart ist eine angemessene Schutzausrüstung unerlässlich. Oft lässt sie sich auch vor Ort ausleihen.
  9. Durch die Nase atmen: Wenn Sie durch die Nase atmen, wird die Luft besser erwärmt und ist feuchter. Das freut die Atemwege und beugt Infekten vor.
  10. Genug trinken: Kalte, trockene Luft mögen die Schleimhäute und Atemwege nicht gern. Strengen wir uns an, müssen vor allem Asthmatiker husten oder haben Atemprobleme. Meist verschwinden die Beschwerden nach dem Sport wieder. Doch genug trinken beugt vor. Ein warmer Tee mit Honig beruhigt den Hals zusätzlich. Auch Inhalieren oder salzhaltige Nasensprays helfen. Bei uns in Ihrer Apotheke bieten wir Ihnen entsprechende Produkte an. Fragen Sie einfach nach.

Wintersport für die ganze Familie

_ Rodeln

_ Schneeschuhwandern

_ Schlittschuhlaufen

_ Skilanglauf

_ Skifahren

_ Snowboardfahren

_ Eishockey

_ Schneeballschlacht

Erste Hilfe bei Verletzungen

Kleine Blessuren und Verletzungen lassen sich auch beim Sport im Winter nicht immer vermeiden. Packen Sie daher Sprays oder Salben zur Wunddesinfektion ein, außerdem Verbandmaterial und Pflaster zur Wundversorgung. Auch Salben und kühlende Gels haben sich bewährt, um Sportverletzungen zu behandeln. Bei uns in Ihrer Apotheke beraten wir Sie gern und stellen Ihnen Ihr persönliches Notfallset zusammen.

Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie im Notfall richtig reagieren und Erste Hilfe bei Kindern leisten.

Den Schweinehund austricksen

Kaum soll es raus ins Winterwetter gehen, haben Ihre Lieben plötzlich andere Pläne? Dem können Sie vorbeugen, indem Sie gemeinsam ein Wintersportprogramm wählen, bei dem alle Beteiligten auf ihre Kosten kommen. Vielleicht geht es an einem Wochenende zum Rodeln, an einem anderen zum Schlittschuhlaufen. Reservieren Sie den Termin vorab im Familienkalender als gemeinsamen Tag. So kommt niemandem etwas dazwischen und die Vorfreude steigt.

Das pubertierende Kind hat keine Lust, mit den nervigen Eltern loszuziehen? Nehmen Sie Freunde oder eine weitere Familie mit. Das ist entspannter für die ganze Gruppe. Erholsame Pausen, heißer Tee und gesunde Snacks zwischendurch sorgen dafür, dass niemand am Ende des Tages völlig ermattet ist.

Wintersport für Chroniker

Bei eisigen Temperaturen sollten Menschen mit Vorerkrankungen es langsam angehen lassen und den Körper erst an die Kälte gewöhnen. Denn die macht dem Organismus ordentlich zu schaffen. Regelmäßige Bewegung, Fußbäder und Saunagänge härten ab.

Gerade Asthmatiker können im Winter unter trockener, kalter Luft leiden. Bei Minusgraden können auch ältere und untrainierte Personen Probleme bekommen. Besprechen Sie im Zweifelsfall mit Ihrem Arzt, inwieweit Outdoor-Sport für Sie sinnvoll ist und worauf Sie dabei achten müssen.

Schön warm

Damit es Sie beim Sport im Winter nicht kalt erwischt, finden Sie in Ihrer Apotheke eine große Auswahl an leckeren, wärmenden Tees für unterwegs, etwa mit Ingwer oder Kräutern. Auch Handwärmer oder Badezusätze zur Muskelentspannung nach dem Wintersport bieten wir an.

Michael Glock,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

38% gespart

PARACETALGIN

500 mg Filmtabletten 1)

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber.

PZN 16730456

statt 3,99 2)

20 ST

2,48€

Jetzt bestellen
36% gespart

TALCID

Kautabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll.

PZN 2530481

statt 6,97 2)

20 ST

4,48€

Jetzt bestellen
9% gespart

CETEBE

Abwehr Fit Lutschtabletten

Zur Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte.

PZN 9123997

statt 3,29 3)

20 ST

2,98€

Jetzt bestellen
32% gespart

VOLTAREN

Schmerzgel forte 23,2 mg/g 1)

Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen.

PZN 8628264

statt 19,90 2)

100 G (13,48€ pro 100G)

13,48€

Jetzt bestellen
35% gespart

DOLO-DOBENDAN

1,4 mg/10 mg Lutschtabletten 1)

Bei Halsschmerzen.

PZN 12700079

statt 12,97 2)

36 ST

8,48€

Jetzt bestellen
33% gespart

PROSPAN

Hustenliquid im Portionsbeutel 1)

Hustensaft in Einzelportionen. Praktisch für unterwegs. Dreifach gegen Husten mit frischem Geschmack: Löst den Husten, löst den Schleim, lindert den Hustenreiz.

PZN 3330867

statt 8,98 2)

21X5 ML (5,70€ pro 100ML)

5,98€

Jetzt bestellen
33% gespart

BUSCOPAN

plus Filmtabletten 1)

Buscopan plus hilft bei krampfartigen Schmerzen und gegen Regelschmerzen.

PZN 2483617

statt 12,58 2)

20 ST

8,48€

Jetzt bestellen
36% gespart

ASS-ratiopharm

PROTECT 100 mg magensaftr.Tabletten 1)

Zur Anwendung für die Thrombose- und Embolieprophylaxe.

PZN 15577596

statt 4,64 2)

100 ST

2,98€

Jetzt bestellen
32% gespart

ACICLOVIR-ratiopharm

Lippenherpescreme 1)

Creme, hemmt, frühzeitig aufgetragen, die Beschwerden bei Lippenherpes.

PZN 2286360

statt 5,11 2)

2 G (174,00€ pro 100G)

3,48€

Jetzt bestellen
35% gespart

PANTOPRAZOL-ratiopharm

SK 20 mg magensaftres.Tabl. 1)

Zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxsymptomen (z. B. Sodbrennen, saures Aufstoßen) bei Erwachsenen.

PZN 5520856

statt 9,90 2)

14 ST

6,48€

Jetzt bestellen
33% gespart

IBUHEXAL

akut 400 Filmtabletten 1)

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen.

PZN 68972

statt 5,97 2)

20 ST

3,98€

Jetzt bestellen
30% gespart

SINUPRET

extract überzogene Tabletten 1)

Anwendungsgebiete: Nasennebenhöhlen-Entzündung, Schnupfen

PZN 9285530

statt 14,95 2)

20 ST

10,48€

Jetzt bestellen
31% gespart

MASTU

Salbe

Die Mastu Salbe wird zur lokalen Behandlung von Hämorrhoiden und anderen analen Erkrankungen angewendet. Die Salbe enthält eine Kombination aus basischem Bismutgallat und Titandioxid.

PZN 6835415

statt 9,33 3)

30 G (21,60€ pro 100G)

6,48€

Jetzt bestellen
26% gespart

LOCERYL

Nagellack gegen Nagelpilz DIREKT-Applikat. 1)

Zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Nägel ohne Beteiligung der Nagelwurzel - mit Zubehör.

PZN 11286175

statt 35,97 2)

3 ML (882,67€ pro 100ML)

26,48€

Jetzt bestellen
20% gespart

HYLO-GEL

Augentropfen

Die Intensivbetreuung für trockene Augen.

PZN 6079422

statt 16,95 3)

10 ML (134,80€ pro 100ML)

13,48€

Jetzt bestellen
33% gespart

ACC

akut 600 Brausetabletten 1)

Zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.

PZN 6197481

statt 9,67 2)

10 ST

6,48€

Jetzt bestellen
37% gespart

H&S

Erkältungstee V Filterbeutel

Bei fieberhaften Erkältungskrankheiten, bei denen eine Schwitzkur erwünscht ist.

PZN 3761403

statt 3,95 3)

20X2.0 G (6,20€ pro 100G)

2,48€

Jetzt bestellen
35% gespart

THOMAPYRIN

INTENSIV Tabletten 1)

Bei akuten Kopfschmerzen (z.B. Spannungskopfschmerzen) und Migräne.

PZN 624605

statt 8,43 2)

20 ST

5,48€

Jetzt bestellen
27% gespart

WEPA

Handdesinfektion

Alkoholhaltiges, gebrauchsfertiges Hand-Desinfektionsmittel. Ideal im Alltag, unterwegs oder auf Reisen - Keime lauern überall.

PZN 12567373

statt 4,75 3)

125 ML (2,78€ pro 100ML)

3,48€

Jetzt bestellen
36% gespart

IBU-LYSIN-ratiopharm

400 mg Filmtabletten 1)

Kurzzeitige symptomatische Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen sowie Fieber und Schmerzen bei Erkältung. Kurzzeitige symptomatische Behandlung von akuter Kopfschmerzphase bei Migräne mit od. ohne Aura.

PZN 16197878

statt 10,19 2)

20 ST

6,48€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Update

Corona-Update

Schützen die Corona-Impfungen auch gegen Omikron? Wie sinnvoll sind jetzt noch Schnelltests? Fragen und Antworten zur neuen Virusvariante.

mehr lesen
Flora-Apotheke

Kontakt

Tel.: 06051/8881150

Fax: 06051/8881149


E-Mail: info@flora-gelnhausen.de

Internet: http://www.flora-gelnhausen.de/

Flora-Apotheke

Weißkirchenweg 11

63571 Gelnhausen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
08:00 bis 20:00 Uhr


10 %

Ihr exklusiver Rabatt

Einfach diese Abbildung auf Ihrem Smartphone vorzeigen oder hier downloaden und 10 % Rabatt auf einen Artikel ab einem Einkauf ab 10,- € bekommen. Gilt nicht für das verschreibungspflichtige Sortiment.

Aktionsartikel, Doppelrabattierungen und Rezeptzuzahlungen sind leider ausgenommen.

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de